• DE

Liebe Christen im Pfarrbereich Bad Langensalza

Unerwartet ist dem Anliegen der Kirchen, wieder Gottesdienste feiern zu dürfen, stattgegeben worden. Dafür sind wir sehr dankbar. Gottesdienst feiern zu können ist ein Grundrecht wie das Demonstrationsrecht und die Meinungsfreiheit. Und: Es ist aus meiner Sicht bemerkenswert, mit welcher Entschlossenheit Ministerpräsident Bodo Ramelow die verfassungsmäßigen Grundrechte von Bürgerinnen und Bürgern wieder in Kraft setzt. Damit sind demokratische Freiheiten verlässlich verfügbar, die auch in der Pandemiezeit für ein sozial ausgewogenes und faires Miteinander in der Gesellschaft unerlässlich sind. Ein verantwortlicher und rücksichtsvoller Umgang damit, ist jedoch für uns selbstverständlich.

Da das Feiern der Gottesdienste an Auflagen gebunden ist, wird eine Rückkehr zum normalen Gottesdienstfeiern noch nicht möglich sein. Wie in den Schreiben des Superintendenten mitgeteilt, müssen in den Gemeindekirchenräten die am kommenden Montag, dem 27.04., veröffentlichen Hygienekonzepte umgesetzt werden. (Anhang EDK ist nur pauschal.) Um die Voraussetzungen zu schaffen, wird der erste öffentliche Gottesdienst erst am 03.05. in der Bergkirche stattfinden können. Die zu erwartende Besucherzahl,  im Verhältnis zu den hygienischen Voraussetzungen, lassen (mehrere WC mit ausreichend Waschmöglichkeiten etc.) hier am ehesten ein Umsetzung der Hygieneauflagen zu.  Da Familienfeiern noch immer unter die Pandemiebestimmungen und Verbotsregelungen fallen, werden leider Taufen und Konfirmationen vorerst weiterhin nicht stattfinden können.

Für diesen Sonntag wird es nochmals eine Videoaufzeichnung eines Gottesdienstes geben, dieses Mal aus Merxleben. Der Gottesdienst ist in der Form der Gebete der Gemeinschaft von Taizé gestaltet und ist daher eher meditativ – etwas ähnlich wie die Agapemahlfeier am Gründonnerstag. Ich freue mich, wenn wir diesen gemeinsam feiern können, ein jeder in seinem Haus und doch geistlich miteinander verbunden.

Da es voraussichtlich unsere letzte Videoaufzeichnung sein wird,  ich danke auf diesem Weg allen ehrenamtlichen Beteiligten, die bei der Erstellung der Videos mitgewirkt haben. Die Aufnahmen, Schnitte und Bearbeitung der Videos haben Thomas Härtel (Ufhoven), Hans-Joachim Müller (Lsz), Steffen Dreiling (Mühlhausen) und Christian Hofmann (Lsz) bewerkstelligt. Als ehrenamtliche Musiker zu verschiedenen Gottesdiensten waren dabei: Hanne Lasch, Miriam Heiner, Anke Pfannstiel, Anja Wurschi, Katrin Schwesig, Peter Ernst und Lukas Klöppel. Judith Wallbraun sei besonders für die Gestaltung der Kinderkirche gedankt.  Auch danke ich Annett Seeber, Friedrich Berger, OKR Michael Lehmann und Albrecht Lobenstein für ihr Mitwirken. (Klarstellung: Bei den Aufzeichnungen wurden die Vorschriften zu Abstand usw. eingehalten. Es waren nie alle Personen gleichzeitig im Raum, sondern wirkten in insg. 14 verschiedenen Aufzeichnungen mit!)

Die Videos sind nicht nur in den Gemeinden unseres Pfarrbereiches gesehen worden, sondern auch in Mühlhausen, Dresden, München, in der Partnergemeinde in Taunusstein und über die Landesgrenzen hinaus in Russland (Witebsk und St. Petersburg), in den Niederlanden und sogar in Afrika. Sicher werden wir in Zukunft immer wieder einmal Videoaufzeichnungen machen, dann sicher ausschnittweise zu besonderen Gottesdiensten oder Veranstaltungen.

Sollte es aus den Ostertagen Bilder geben, die wiedergeben wie Sie Ostern gefeiert haben, dann können Sie diese Bilder ins Pfarramt schicken – per Email. Wir würden dann eine Bildergalerie auf der Website veröffentlichen.

Ich grüße Sie herzlich, Ihr
Pfarrer Dirk Vogel 

Dokumente: